Cookies ūüć™

Diese Website verwendet Cookies, die Ihre Zustimmung brauchen.

Zum Inhalt springen

Schutzbauten

Rutsch Cresta Schuderserstrasse

Objektbeschreibung

Im Fr√ľhjahr 2022 ist 30m oberhalb der Schuderserstrasse im Gebiet Cresta auf einer Fl√§che von rund 240 m2 eine flachgr√ľndige, spontane Rutschung angebrochen. Die Kubatur betrug ca. 200 m3. Durch die Rutschung wurden drei der bestehenden Rempar Grischun mitgerissen und teilweise zerst√∂rt. Die Rutschmasse kam bei den untersten Werken zum Stillstand.

Im Rahmen einer Sofortmassnahme wurde in einem ersten Schritt die labile Rutschmasse abgetragen. Um eine gegen oben fortschreitende Erosion und Destabilisierung des Hanges zu verhindern waren Sicherungsmassnahmen erforderlich. Als am zweckm√§ssigsten erweiss sich eine systematisch verankerte Netzabdeckung. Zur Verhinderung von Erosion unter dem Netz wurde die Fl√§che anschliessend begr√ľnt. Nach Erstellung der Hangsicherung wurden die besch√§digten St√ľtzbauwerke wieder aufgebaut. Zur Erh√∂hung der Oberfl√§chenrauigkeit auf der relativ glatten Oberfl√§che der Netzabdeckeung wurden an den Ankerk√∂pfen Querh√∂lzer angebracht.

mehr lesen Weniger anzeigen

Fertigstellung
2022

Tätigkeiten
Projektierung, Statische Berechnungen, örtliche Bauleitung
Caprez Ingenieure AG, Davos Dorf

Baujahr / Baukosten
2022 / 200'000 CHF

Bauherrschaft
Tiefbauamt Graub√ľnden, Chur

Unternehmer
Vetsch Klosters AG, Klosters

Weitere Erfolgsgeschichten

Bergell | Nov 2022
Materialdeponie Bergsturzereignis Cengalo im Bergell
Bergsturz am Piz Cengalo 2017 f√ľhrte zu Murg√§ngen im Val Bondasca bis nach Bondo. Wir leiteten den Aufbau und die Wiederherstellung der Materialdeponie.
zum Projekt
St. Moritz | Okt 2023
Revitalisierung Ovel da Cravunera in St. Moritz
Ova da Cravunera in St. Moritz erstrahlt nach erfolgreicher Neugestaltung 2023. Ein Meilenstein f√ľr umweltbewusstes Bauen und nachhaltige Entwicklung.
zum Projekt
Scuol | Dez 2014
Kleinwasserkraftwerk Tasnan in Scuol
Der Bach flie√üt bei Pr√† da Punt auf 1566m √ľ. M. und speist √ľber 1800m Druckleitung die Turbine bei Mulins. Ein faszinierendes Ingenieurswunder im Alpenpanorama!
zum Projekt

Unsere Standorte